Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

 

nun haben Sie den ersten Teil der Abschlussprüfungen fast geschafft. Ich möchte mich zunächst bei Ihnen bedanken, dass wir mit Hilfe Ihrer Disziplin, das Abitur ohne weitere Störungen bislang durchführen konnten. Ich bin mir sicher, dass das auch in der kommenden Woche so sein wird.

Auch im Namen der Polizei möchte ich Sie bitten, auch weiterhin das Schulgelände inklusive Parkplatz nach den Prüfungen auf dem direkten Weg zu verlassen. Bitte versammeln Sie sich nicht und halten Sie zu jeder Zeit den Sicherheitsabstand ein. Ferner bittet die Polizei darum, auf private und öffentliche Abiturfeiern zu verzichten. Vielen Dank.

Die Ausgabe der Themen für die Präsentationsprüfungen findet am Freitag, dem 03.04.2020 statt. In der zweiten Stunde werden Sie über die Details informiert werden. Aus Gründen der Sicherheit aller werden wir diese Veranstaltung in der Aula abhalten. In der dritten Stunde werden Ihnen dann Ihre Prüferinnen und Prüfer die Themen einzeln in separaten Räumen aushändigen.

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg, vor allem aber Gesundheit.

 

Hagen Riedemann

Schulleiter

 

Auch wenn die Schulsprechstunden unserer Berufsberaterin Frau Ebert in der Albert-Schweitzer-Schule in der aktuellen Ausnahmesituation nicht stattfinden können, müssen Sie dennoch nicht auf persönliche Beratungstermine verzichten. Frau Ebert bietet Ihnen in dieser Zeit eine telefonische Beratung an und beantwortet Ihnen Ihre Fragen zur Berufs- und Studienorientierung, Ausbildungssuche usw..  

Nutzen Sie die Gelegenheit, das Beratungs- und Orientierungsangebot der Agentur für Arbeit in Anspruch zu nehmen.

Melden Sie sich bitte bei Bedarf direkt per Mail bei Frau Ebert: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. In der Mail geben Sie bitte Ihre Telefonnummer an, Frau Ebert nimmt anschließend Kontakt zu Ihnen auf und vereinbart mit Ihnen einen telefonischen Beratungstermin.

 Liebe Schulgemeinde,

an der Albert-Schweitzer-Schule wird ab Montag, 16. März kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann.

Landesabitur soll durchgeführt werden
Trotz der vorübergehenden Schulschließungen soll das Landesabitur wie geplant stattfinden. Die Abiturienten waren bereits gestern vom Unterricht befreit worden. Mit dieser Maßnahme sollen vor allem mögliche Ansteckungssituationen vermieden werden. Landesregierung und Schulverwaltung wollen aber all jenen, die mit den bevorstehenden Prüfungen ihre Hochschulreife erlangen möchten, diese Möglichkeit auch weiterhin offenhalten. Das Landesabitur soll demnach am Donnerstag, 19. März, beginnen und die schriftlichen Prüfungen bis zum vorgesehenen Ende am 2. April durchgeführt werden.

Stand: Freitag, 13.03.2020, 19:04 Uhr

 

Die Schulleitung

Am 21. Februar veranstaltete die Universität Kassel wieder den Tag der Mathematik. Der Mathematik-Leistungskurs des Jahrgangs Q2 nahm auch daran teil und wollte vor allem einen Einblick in die universitäre Beschäftigung mit der Mathematik gewinnen. Schon mit der Begrüßung durch den Institutsdirektor Prof. Dr. Bley schienen unsere Erwartungen in Erfüllung zu gehen.

Die Reise war lang, aber letztendlich doch irgendwann zu Ende für die zehn Austauschschülerinnen und zwei Lehrerinnen des Istituto Rizza in Syracus (Sizilien). Sie haben ihr Ziel erreicht – die Albert-Schweitzer-Schule (ASS) in Hofgeismar!

Sie wurden am Sonntag, den 02. Februar, gegen Abend herzlich am Bahnhof von ihren Austauschpartnerinnen und -partnern, deren Eltern und Frau Santoro begrüßt. Anschließend lernte man sich im Schulgebäude bei Kaffee und Kuchen näher kennen.

Die gut 100 Besucher, die sich am vergangenen Samstag zur Gesprächsrunde mit Prof. Dr.-Ing Johann-Dietrich Wörner zahlreich eingefunden hatten, staunten zunächst über das Outfit, das der Gast trug. Sollte der Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtbehörde tatsächlich einen Astronautenanzug für den Abend ausgewählt haben?