Aktuelles

Nach den Access Points hat der Förderverein auch eine Anschaffung für den Fachbereich Musik finanziert. Diesmal geht es um zwei Gitarrenverstärker, die eine dringend notwendige Aufstockung und Ergänzung des vorhandenen Equipments darstellen.

Dank der Unterstützung durch den Förderverein der ASS ist es gelungen, das WLAN in der Schule auszubauen und in noch mehr Kursräumen nutzbar zu machen. Insgesamt wurden 10 neue Access Points (Gesamtwert 1500 €) aus Vereinsmitteln beschafft. Unser Hausmeister Herr Rudolff machte sich nach einer Begehung der Gebäude umgehend daran, die Geräte zu installieren. Knapp eine Woche nach der Lieferung sind die Access Points so bereits in Betrieb gegangen und sorgen dafür, dass an vielen Orten in der ASS nun ein stabiler WLAN-Empfang möglich ist.

Dank der verbesserten WLAN-Ausleuchtung können die in der Schule vorhandenen mobilen Geräte in fast jedem Unterrichtsraum eingesetzt werden. Aber nicht nur die vom Landkreis angeschafften mobilen Geräte haben Zugriff auf das Schulnetz.  Auch Handys oder Tablets der Schülerinnen und Schüler nutzen das WLAN.

Wir möchten uns hiermit noch einmal ganz herzlich bei unserem Förderverein für die Spende bedanken. Sie leistet einen wichtigen Beitrag auf dem Weg zur Digitalisierung der Schule.

Herr Riedemann bei der Begrüßungsrede

Insgesamt 154 Schülerinnen und Schüler haben am gestrigen Tag ihre Oberstufenlaufbahn an der ASS begonnen. Die Begrüßung fand unter Einhaltung der Hygienevorschriften, die das HKM noch am Freitag aktualisiert hatte, in der Aula der Schule statt. Dementsprechend trugen alle Anwesenden einen Mund-Nasen-Schutz und hielten mit ihren Stühlen auch einen gewissen Mindestabstand ein.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

 

nach den Sommerferien wird der Unterricht wieder im Rahmen des regulären Schulbetriebs erteilt. Dazu hat Minister Prof.Dr. Lorz die Abstandsregelungen für die Situation im Unterricht aufgehoben, so dass die ASS zu einem geregelten Kurssystem zurückkehren kann.

Weiterhin gelten jedoch alle getroffenen Sicherheitsmaßnahmen mit Verlassen der Unterrichtsräume. Bitte tragen Sie dazu weiterhin Masken, verzichten Sie auf Berührungen, essen und trinken Sie nicht im Schulgebäude und halten Sie den Sicherheitsabstand unbedingt auch in den Pausen ein. Vielen Dank.

An dieser Stelle übermittele ich den Brief an die Eltern, der über folgenden Link aufgerufen werden kann:

https://kultusministerium.hessen.de/schulsystem/umgang-mit-corona-schulen/fuer-eltern/brief-die-eltern-und-erziehungsberechtigten-zur-organisation-des-neuen-schuljahres

Bei Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

 

gez.

Hagen Riedemann

(Schulleiter)

Schule ist mehr als Noten und Zahlen, Schule wird auch geprägt von den Schülerpersönlichkeiten – das zeigte sich bei der Verleihung der Abiturzeugnisse, die am Mittwoch und am Donnerstag der vergangenen Woche in acht Einzelfeiern an der Albert-Schweitzer-Schule zur Ehrung der 173 Abiturientinnen und Abiturienten stattfand.

 Liebe Schulgemeinde,

an der Albert-Schweitzer-Schule wird ab Montag, 16. März kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann.

Landesabitur soll durchgeführt werden
Trotz der vorübergehenden Schulschließungen soll das Landesabitur wie geplant stattfinden. Die Abiturienten waren bereits gestern vom Unterricht befreit worden. Mit dieser Maßnahme sollen vor allem mögliche Ansteckungssituationen vermieden werden. Landesregierung und Schulverwaltung wollen aber all jenen, die mit den bevorstehenden Prüfungen ihre Hochschulreife erlangen möchten, diese Möglichkeit auch weiterhin offenhalten. Das Landesabitur soll demnach am Donnerstag, 19. März, beginnen und die schriftlichen Prüfungen bis zum vorgesehenen Ende am 2. April durchgeführt werden.

Stand: Freitag, 13.03.2020, 19:04 Uhr

 

Die Schulleitung

Die gut 100 Besucher, die sich am vergangenen Samstag zur Gesprächsrunde mit Prof. Dr.-Ing Johann-Dietrich Wörner zahlreich eingefunden hatten, staunten zunächst über das Outfit, das der Gast trug. Sollte der Generaldirektor der Europäischen Raumfahrtbehörde tatsächlich einen Astronautenanzug für den Abend ausgewählt haben?