Erdkunde

 
Beiträge aus dem Bereich Erdkunde:

Auch dieses Jahr besondere Leistungen im Fach Erdkunde während der gesamten Qualifikationsphase und in der Abiturprüfung

Wie schon in den letzten Abijahrgängen hat die Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar erneut Carl-Diercke-Preisträger unter den Abiturientinnen und Abiturienten. Diese Auszeichnung wurde dieses Jahr gleich drei Mal vom Landesverband des Deutschen Schulgeographenverbandes (VDSG) in Hofgeismar vergeben. Die Übergabe erfolgte durch die Fachvorsitzende Frau Bruns im Rahmen der Abiturentlassungsfeiern der Schule im jeweiligen Tutkurs. Die gewählten Prüfungsformen der Preisträger/-innen waren neben der schriftlichen Abiturprüfung die Präsentationsprüfung.

Geehrt wurden Nils Dippel, Jasmin Handel und Cora Hoffmann. Sie reihen sich nun kontinuierlich als 6. Jahrgang in die Reihe der Preisträger/-innen unserer Schule ein. Alle drei haben sich darüber hinaus - wie auch viele andere Erdkunde-Kursmitglieder des diesjährigen Abiturjahrganges - für den Erhalt des Faches Erdkunde im Hessischen Curriculum der Gymnasialen Oberstufe engagiert.

Neben einer Urkunde des VDSG erhalten die Preisträger einen Taschenatlas "Diercke" aus dem Westermann-Verlag und ein Reisetagebuch für die persönlichen Erkundungen der Welt.

Allen Beteiligten sei an dieser Stelle nochmals herzlich für ihr besonderes fachliches Engagement an der Schule gedankt!

Wie man einen Sack Kaffee trägt...

Haben Sie sich je gefragt, wie das Lieblingsgetränk der Deutschen hergestellt wird und wie viele Arbeitsschritte dies erfordert? Die Antwort darauf haben wir, der Erdkundekurs der Q1, im Tropengewächshaus in Witzenhausen gefunden.

Zum fünften Mal in Folge kann die Fachschaft Erdkunde der Schule besondere Leistungen in ihrem Fach im hessischen Vergleich würdigen. Von dem in diesem Abiturdurchgang 20 Mal in Hessen vom Landesverband des VDSG (Verein Deutscher Schulgeographen) vergebenen Carl Diercke-Preis gingen erneut Ehrungen an unser Oberstufengymnasium. 

Einmal zum Äquator und zurück – der Erdkunde-Grundkurs der Q1 in Witzenhausen - ein fächerübergreifendes Europa- und UNESCO-Schulprojekt zum Globalen Lernen

„Weil Annas Mutter ihr ein Eis kauft, kann Pedro nicht zur Schule gehen!?“

Diesem Rätsel und anderen Fragen ging der Erdkunde-Grundkurs der Jahrgangsstufe Q1 (Bruns) während seines Besuches im Weltladen Witzenhausen nach und erfuhr am Nachmittag im historischen Tropengewächshaus der Stadt hautnah, wie sich 80 Prozent Luftfeuchtigkeit anfühlen.

Bereits zum vierten Mal in Folge würdigt die Fachschaft Erdkunde besondere Leistungen in ihrem Fach. Von dem 12 Mal in Hessen vom Landesverband des VDSG (Verein Deutscher Schulgeographen) vergebenen Carl-Dierke-Preis ging erneut ein Preis an einen Abiturienten unseres Oberstufengymnasiums.