Unesco-Projekte

Aufgrund der aktuellen Pandemielage können wir in diesem Jahr der Opfer des  Holocaust nicht als Schulgemeinde gemeinsam gedenken. Stattdessen werden wir am 27.01.2021 als eine von zwanzig UNESCO-Projektschulen an der Initiative #everynamecounts der Arolsen Archives teilnehmen. 

Der Leistungskurs Geschichte unter der Leitung von Herrn Kleinpeter wird dazu am 27.01.2021 bei der digitalen Erfassung von Lebenswegen und Familienangehörigen von Opfern des Nationalsozialismus arbeiten und dazu beitragen, das weltweit umfangreichste Online-Archiv zu Verfolgten des Nationalsozialismus weiter zu komplettieren und damit einen Beitrag gegen das Vergessen zu leisten.

Maria Eichner

Am 16.09.2020 traf sich das Nachhaltigkeitsteam der Schule (Albert For Future-Team, kurz AFF-Team) das erste Mal in diesem Schuljahr. Bei spätsommerlichen Temperaturen und mit Blick auf die Blühwiese, dem letzten AFF-Projekt des Tut-Kurses von Frau Schorbach (Abitur 2020), tagte die diesmal 10-köpfige Gruppe aus Schülerinnen, Schülern und Kolleginnen, um sich über Ideen für nachhaltige Projekte in der Schulgemeinde und in Hofgeismar auszutauschen. Erstmals mit dabei waren vier Schüler/-innen aus der E-bzw. Q1-Phase, die sich über die Arbeit informieren wollten und die mit kreativen Ideen für das neue Schuljahr den Austausch bereicherten. Sam Humburg berichtete stellvertretend vom Besuch beim Hofgeismarer Bürgermeister, der zum „Klimadialog“ eingeladen hatte.

Bis 2030 sicherzustellen, dass alle Lernenden die notwendigen Kenntnisse und Qualifikationen zur Förderung nachhaltiger Entwicklung erwerben, diesem Ziel der Agenda 2030 (Ziel 4.7) hat sich die Deutsche UNESCO-Kommission mit tiefster Überzeugung verschrieben. In diesem Zusammenhang kommt dem weltweiten Netzwerk der UNESCO-Projektschulen, und damit auch unserer Schule als einer von 18 UNESCO-Projektschulen in Hessen (es gibt knapp 300 in ganz Deutschland), eine Schlüsselfunktion zu.

Anlässlich der Europäischen Woche der Abfallvermeidung (EWAV) mit dem Jahresmotto: „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen.“ hat die Abfallentsorgung Kreis Kassel (Ressort „Umweltpädagogik“) Schu­len dazu aufgerufen, sich an dieser Aktion zu beteiligen.

Der stetig wachsende Müll stellt ein immer größeres Problem für unseren Planeten dar. Meere, Wälder, Seen und andere Ökosysteme werden zunehmend verschmutzt. Vor allem Giftstoffe und das nicht abbaubare Plastik, das inzwischen schon seinen Weg als Mikroplastik in die Nahrungskette gefunden hat, bedrohen Menschen, Tiere und Pflanzen.