Am Freitag, den 03.05.2019, fand an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Fulda der gemeinsame Aktionstag der nord- und osthessischen Europaschulen statt. Mit dem Thema „Europa hat die Wahl“ beschäftigten sich auch zwölf Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar. In Begleitung unseres Schulleiters Herrn Riedemann und unserer Europaschulkoordinatorin Frau Meier sind wir nach Fulda gereist, um aktuelle Themen rund um die Europawahlen am 26. Mai 2019 in verschiedenen Workshops zu erörtern.

 

Bereits das Blasorchester der Freiherr-vom-Stein-Schule, das die Veranstaltung eröffnete, ließ den europäischen Gedanken mit der Eurovisionshymne (Te Deum von Marc-Antoine Charpentier) aufleben. Lucia Puttrich, die hessische Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, richtete ihr Grußwort insbesondere an die jüngere Generation und verwies darauf, dass es keine Selbst­verständlichkeit sei, in Frieden und Freiheit in Europa zu leben, auch wenn die heutigen Schülerinnen und Schüler es nicht anders kennen. Frau Puttrich erinnerte an Zeiten, in denen man nicht ohne weiteres ins Erzgebirge reisen konnte und das Nachbarland Tschechien, wo ihre Tochter heute promoviert, noch hinter dem Eisernen Vorhang lag.

Den Schülerinnen und Schülern standen neun verschiedene Workshops zur Auswahl, die verschiedene Themen rund um die Europawahlen abdeckten. Sie konnten sich mit Rechtspopulismus in Europa, Hate Speech oder Politik in Computerspielen beschäftigen, die Programme der Parteien studieren, die bei der Europawahl antreten, oder ihre Kenntnisse zur EU im Rahmen eines Quiz beweisen. Die Ergebnisse der Workshops wurden dem Plenum schließlich in Form eines Gallery Walks präsentiert. Am Ende der Veranstaltung wurden die Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen, den Satz „Europa, weil …“ zu vervollständigen. Drei wesentliche Vorschläge waren:

Europa, weil …

… wir nur gemeinsam Populismus die Stirn bieten können.

… wir nur gemeinsam Demokratie und Frieden sichern können.

… wir gemeinsam stärker sind.