Vorabinformation zum zweiwöchigen Betriebspraktikum im Februar 2021 im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung der Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar

Liebe zukünftige Schülerinnen und Schüler der ASS, sehr geehrte Damen und Herren,

neben den fachlichen und methodischen liegen uns auch die berufsspezifischen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler am Herzen. In der Mittelstufe haben sich unsere zukünftigen Schülerinnen und Schüler bereits auf verschiedene Anforderungen und Möglichkeiten der Berufs- und Studienwahl vorbereitet und sie sollen nun während des verpflichtenden zweiwöchigen Betriebspraktikums in der Einführungsphase nach den Halbjahreszeugnissen vom 02. bis 12. Februar 2021 eine weitere Gelegenheit haben, einen Einblick in die Berufs- und Arbeitswelt zu bekommen und ihre Kenntnisse und Interessen hinsichtlich der Berufs- und Studienwahl zu vertiefen. Das Praktikum kann freiwillig bereits am Montag, den 01. Februar 2021, begonnen werden. Dieser Tag ist im Schulkalender nach den Halbjahreszeugnissen unterrichtsfrei.

 

Die Schülerinnen und Schüler suchen sich bis spätestens Anfang Dezember 2020 selbstständig Praktikumsplätze vorzugsweise in Ausbildungsbetrieben. Grundsätzlich sollten die Betriebe im Einzugsbereich der Schule liegen. Lediglich bei Berufsfeldern, die in der Region nicht angeboten werden, können Ausnahmen gemacht werden. Das Praktikum sollte auch nicht im elterlichen Betrieb oder in Einmannbetrieben erfolgen, es sei denn, es gibt keinen vergleichbaren anderen Betrieb. Es ist wünschenswert, dass der Praktikumsbetrieb betriebliche Strukturen aufweist, dass der Betrieb ein Ausbildungsbetrieb ist und dass mehrere Berufe/Berufsfelder zu finden sind. Das Berufsfeld, in dem das Praktikum absolviert wird, sollte den angestrebten Schulabschluss Abitur berücksichtigen. Der Praktikumsbetrieb soll nicht derjenige Betrieb sein, in dem bereits in der Mittelstufe ein Praktikum abgeleistet wurde. Eine tägliche Arbeitszeit von mindestens sechs Stunden muss gewährleistet sein. Die Praktikumsbetreuung soll nicht durch Eltern oder Verwandte erfolgen. Es besteht nur im Ausnahmefall die Möglichkeit, durch das Praktikum ggf. anfallende Kosten zu ersetzen bzw. zu bezuschussen. Die Schule wird prüfen, ob es sich bei dem gewählten Praktikum um einen für das Betriebspraktikum geeigneten Betrieb handelt.

Die verschiedenen Formulare (z.B. Bestätigung des Praktikumsplatzes, Erklärung über den Haftpflicht-Versicherungsschutz) erhalten Sie nach den Sommerferien an der Albert-Schweitzer-Schule, ausgefüllt und unterschrieben vorliegen müssen diese bis Anfang Dezember 2020.

Für Fragen stehe ich Ihnen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung. Weitere Informationen zu unserem Berufs- und Studienorientierungskonzept entnehmen Sie bitte den Materialien, die Sie an der Albert-Schweitzer-Schule nach den Sommerferien erhalten werden.

Mit freundlichen Grüßen
Stefanie Schrader