Am 08. November 2019 nahmen 15 Schülerinnen und Schüler des Abgangs- und Vorabgangsjahrgangs an der wissenschaftlichen Studie „Berufliche Orientierung: Berufs- und Studienwahl (BerO)“ teil, die im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit (BA) an etwa 300 ausgewählten Schulen in acht Bundesländern durchgeführt wird.

Im Rahmen des Programms „Lebensbegleitende Berufsberatung“ möchte die BA die Beratung an Schulen ausweiten, um individuelle Berufswahlprozesse frühzeitig initiieren und optimieren zu können. Auf diese Weise sollen spätere Korrekturen der Berufsentscheidung sowie damit einhergehende Ausbildungs- und Studienabbrüche reduziert werden.

Die Teilnehmenden beantworteten Fragen des durchführenden Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) zu u.a. ihren bisherigen Berufswahlaktivitäten, ihrer Zufriedenheit mit der Berufsberatung sowie Aspekten der voraussichtlichen Berufsentscheidung. (SDR)