Celine 4

 

 “Ich würde es definitiv wieder machen.”

Von Celine Baumbach (Abitur 2017)

 

Eckdaten zum Austausch:

Aufenthaltsdauer: August 2014 bis Ende Mai 2015
Organisation: EF Education First
Ort im Ausland: Herreid in South Dakota/USA
Auslandsschule: Mobridge-Pollock High School
Belegte Kurse: Biology, U.S. History, Algebra II, 10th Grade Lit/Comp/Speech, Art Appreciation, CTE Careers/CTE Leadership, Publications

Über meinen Aufenthalt:

Ich war für ein Jahr in den USA und selbst das kam mir zu kurz vor. EF hatte mich in eine frühe Flugwelle einsortiert, was hieß, dass ich am Freitag den letzten Schultag in der Klasse 9 hatte und dann den folgenden Dienstag im Flieger Richtung USA saß. Ferien? Nicht wirklich. Ich hatte in den USA noch drei freie Wochen, aber auch die waren voller Action: meiner Gast-Familie mit den Tieren für 4-H helfen, die Familie und Umgebung kennen lernen und mich einleben.

Ende August ging dann die Schule los. Mein Englisch ist sehr gut und ich hatte wenige Verständigungsprobleme (Mineralwasser gibt es in den USA nicht wirklich und es heißt "mineral water"; außerdem geht man nicht auf die Toilette, sondern "to the bathroom/restroom"). Beim qualitativen Niveau des Schulinhalts war es auch nicht schwer mitzuhalten. Vor meinem ersten Bio-Test war ich noch sehr nervös und dachte, ich würde es verhauen, aber es stellte sich als sehr einfacher Ankreuztest heraus.
Auch Anschluss an die Schulkameraden zu finden war nicht schwer. Zuerst konnte ich mich an meine Gast-Schwester halten, aber nach der Zeit lernt man dann auch durch Unterricht und Nachmittagsaktivitäten Leute mit gleichen Interessen kennen.

 

Celine 1

 Mit meiner Theatergruppe nach einer Aufführung

 

(Schul-)Sport wird in den USA sehr großgeschrieben. Auch wenn man selber keinen Sport macht, wie das bei mir der Fall war, geht man doch zu den Spielen und feuert die Schulmannschaft an.
Alles in allem würde ich mein Austauschjahr nicht missen wollen und es definitiv wieder machen. An mein Leben in den USA zu denken, verursacht mir Heimweh in die Ferne, und wenn ich könnte, würde ich jederzeit über den Teich fliegen um meine Freunde zu besuchen.