Drucken

Zum fünften Mal in Folge kann die Fachschaft Erdkunde der Schule besondere Leistungen in ihrem Fach im hessischen Vergleich würdigen. Von dem in diesem Abiturdurchgang 20 Mal in Hessen vom Landesverband des VDSG (Verein Deutscher Schulgeographen) vergebenen Carl Diercke-Preis gingen erneut Ehrungen an unser Oberstufengymnasium. 

In diesem Jahr bekamen Henrik Scherze und Luisa Maria Ewers den Carl Diercke-Preis 2019, den sie im Rahmen der Übergabe der Abiturzeugnisse in der Aula der Schule am 13.06.2019 von ihrer Prüferin Katja Bruns erhielten. Der Preis wurde in diesem Abiturjahrgang in Hessen nur 20 Mal vergeben und würdigt besondere Leistungen im Fach Erdkunde in der gesamten Qualifikationsphase und in der Abiturprüfung. Das ist umso bemerkenswerter, als nicht alle hessischen Oberstufenschüler/-innen die Möglichkeit haben, Kurse in Erdkunde zu belegen, wie das an der Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar der Fall ist. Darüber hinaus kann das Fach auch als Prüfungsfach im Abitur belegt werden.

Frau Bruns betonte bei der Preisübergabe die große Leistungsbereitschaft und Leistungsfähigkeit nicht nur der beiden Preisträger, sondern des gesamten Erdkunde-Grundkurses des Abiturjahrgangs 2019, in dem auch fünf weitere Abiturienten/Abiturientinnen gute Leistungen in der schriftlichen Abiturprüfung erreichten.

CDP 2019 Brs

Katja Bruns, Fachvorsitzende des Faches Erdkunde (Foto: H. Friedrich)